Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow
Slideshow

Theater war wieder ein voller Erfolg Ein lustiger Schwank mit Männern in den Frauenrollen.

Ein toller Erfolg für die MGV Theatertruppe mit dem Schwank

„Auch gute Bullen können irren“ von Peter Durke, den der

MGV 1863 Eintracht Panrod zwei Mal auf die Bühne der Palmbachhalle

gebracht hat.

Damit lässt der Verein eine Tradition weiter leben, die er 2013 wegen

seiner 150-Jahrfeier kurz unterbrochen hatte, weil zu viele andere

Veranstaltungen im Blickpunkt standen, erklärte der Präsident Axel Scherf. 

Nun war das Interesse am Theaterspiel dafür wieder sehr groß.

Das zeigte sich einerseits an der Zuschauerzahl und andererseits an der

Größe des Ensembles: Zwölf Darsteller waren aktiv. Am Ende von drei Akten

stellen sie fest, dass der Tote ein gewisser

„Hansi zu Panrod an der Bach war“, der beste Zuchthase von

Olaf Grimmig (Franz Schulz). Bis dahin sind etliche Kapriolen zu durchleben.

Hugo Hammer wird suspendiert. Seine bezopfte Kollegin Charlotte Schmetterling

(Tobias Holle) muss sich ebenso mit der neuen Situation arrangieren wie die

Putzfrau Helga Rose (Markus Hertling), die jedoch Zeit findet für einen Tanz

zu einem türkischen Popsong und dafür heftig gefeiert wird vom

begeisterten Publikum.

Hut ab vor dieser Theatertruppe und Dank des MGV  für dieses Engagement.

Der Presseartikel ist nachzulesen unter _Wir über uns_ Presse

Drucken

Jubiläum:
150 Jahre MGV

Jubiläum: 150 Jahre MGV

Wir haben unser
150 Jähriges Bestehen
2013 gefeiert!

Alle Informationen zu unserem Jubiläum

Suchen

Aktuelles

24.06.2020

Aktuelles zu Corona

Liebe Sänger,leider hat der Coronavirus all unsere Pläne für 2020 über den Haufen geworfen.Alle unsere... Weiter lesen
27.12.2019

Konzertreise zum MGV Seefeld am Ammersee

MGV 1863 Eintracht Panrod auf Konzertreise nach Seefeld am AmmerseeDurch einen beruflichen Kontakt zum Männerchor... Weiter lesen

Mitglied im

Deutscher Chorverband